Versklavung auf Lebenszeit

Noch vor drei Jahren war ich so sehr voller Überheblichkeit, dachte, alles erreicht zu haben, alles über mich zu wissen, darüber, woher ich kam, wo ich bin, wohin ich will.
Doch nichts von dem hatte eine Halbwertzeit von mehr als einem Augenblick,
Seit dem verändert sich ständig alles.

Versklavung auf Lebenszeit

Kleinste Abweichungen vom Protokoll ließen mich sofort in die Luft gehen, ließen mich fauchen, schreien, beleidigen, entwurzelten mich jedes Mal vollkommen aus meiner Position, um anschließend wieder hart aufzuprallen. Oft. Doch die Höhenflüge wurden tiefer und tiefer, bald hob ich gar nicht mehr ab, sondern begann zu kriechen, immer dann, wenn es zu einem Konflikt hätte werden können. Dann steht die Herrin über mir, kerzengerade, hält mir ihre Füße hin, die ich voller Ergebenheit und um Verzeihung bittend lecken darf.

Metakonsens, um nach unten zu gelangen

Ich sah ein, nach unten zu gehören, meinen einst frei gewählten Platz einzunehmen, meiner Herrin zu dienen.


BDSM, SM, Versklavung auf Lebenszeit, Herrin, TPE, CIS, Domina, Sklave, Reale Versklavung, Entwicklung, Metakonsens, Unten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse uns einen Kommentar...