Freitag, 5. Januar 2018

SM-Ehe, Total Power Exchange, Hotwife und Cucki im Jahre 2018

Ich bin so aufgeregt und voller Spannung, was uns das Jahr 2018 alles anbieten wird. Momentan entwickelt sich alles so wahnsinnig schnell, intensiv. Total Power Exchange wurde von der Eheherrin als fester Bestandteil unseres SM-Alltags vollendet etabliert und TPE war Ausgangslage für jede diese bedeutenden Veränderungen. Den Umstand, vollends im Total Power Exchange aufgegangen zu sein, nehme ich kaum noch wahr und muss sogar korrigieren, TPE nehme ich als Klammer unseres SM-Alltags, unserer SM-Ehe gar nicht mehr wahr. Die Natürlichkeit dieses Umstandes, TPE-Sklave zu sein, jede Form von Einfluss, Macht und Mitsprache abgegeben und verloren zu haben, gehört zu unserem SM-Alltag wie selbstverständlich dazu.

Mutter meines Sklavenlebens die Eheherrin Domina.

Abrichtung im TPE, Abrichtung im Total Power Exchange

Seit Anfang des vergangenen Jahres lebe ich mit Orgasmusverbot, die Geschlechtsreife wurde mir von der Eheherrin aberkannt, dadurch führte sie mich zurück auf den Status der Pubertät, trennte die Linie zwischen denen, die oben sind und uns, die wir unten sind, auf sehr natürliche und dennoch unergründliche Weise.

Hotwife, Liebhaber und der winselnde Cucki in einem C3-Leben

Vor einigen Monaten betrat Odin die Bühne, wurde ihr Liebhaber, den Kontakt stellte ich sogar her, lernte ihn im Joyclub kennen und durch ihn haben die Themen Howtife, Cuckold und C3 noch einmal gigantischen Schub erfahren. Die Eheherrin ist vielleicht das erste Mal in ihrem Leben sexuell tiefenentspannt, sie hat den Sex ihres Lebens.

Aus mir wird seitdem immer mehr ein winselnder Köter, der seine Position immer mehr erfährt, immer besser erkennt und annimmt. Das, was die Eheherrin als Hotwife ankündigte tritt immer mehr ein, gewohnt leise, setzt es sich langsam, dafür bleibt es, unumkehrbar, auf dem Weg tatsächlich ins Hundeleben. Sensationell, das alles kann mir gar nicht schnell genug gehen, so sehr hechele ich danach, nach dem Hundeleben, dem Napf, dem Sperma, dem Strap-on, der jetzt zentraler Teil meiner Sexualität wird, weil sich kein Herr finden lässt, mit Penis für mich als Zweiloch-Stute. Aber die Herrin steht schon wieder in Kontakt zu Herren, 2018 wird wohl das Jahr eines Bereiters für mich.


Als Cuckold langsam zu einem winselnder Köter werden

Das sexuell Bedeutlungslose, das ich wirklich bin, ist auf unerklärliche Weise ebenfalls zur selbstverständlichen Form meiner Sexualität geworden. Ich selbst kann und will mich sexuell nur noch so definieren, als Zweiloch-Stute, weil es meiner Abrichtung und unserer gelebten Realität entspricht. Michel, der Schnellspritzer, eine Niete im Bett, Sklave und Cuckold, C3, deshalb mit Orgasmusverbot belegt, zu dem er sein Keuschheitsgelübde ablegte. Wenn ich mir Odin ansehe, was er mit der Eheherrin, seiner Hotwife anstellt, konnte aus mir nur eine abgerichtete Zweiloch-Stute werden, die in ihrem Leben keinen Orgasmus mehr haben wird und froh sein darf, nicht kastriert zu werden.

TPE-Sklave? SM-Ehe? Cucki? C3? Ich komme kaum hinterher

Putzen, Haushalt, Arbeit, Sexarbeit, Thema, meine Zeit im Blog, das Leben als Sklave, das Leben als Cucki und als Sexsklave einer Domina und Hotwife, in Unterwerfung, Keuschhaltung, Orgasmusverbot und Keuscheitsgelübde - das alles gibt es für mich, mehr nicht. Aus allem anderen bin ich bereits raus, ausgetreten, herausgenommen worden, entfernt oder ausgeladen.


SM-Alltag - der Rahmen, der den Filmen die Realität schenkt

Mit jedem Jahr, dass ich mit der Herrin verbringen darf, verschärfen sich die Parameter meines Lebens auf so unheimliche, so geheimnisvolle, fantastische Art und Weise. 


BDSM, SM, Eheherrin, Hotwife, Ehesklave, Cuckold, TPE, TPE-Sklave, Total Power Exchange, Cuckold, Cucki-Sex, Cuckold-Alltag, Endgültig Cuckold, SM-Alltag, SM-Ehe, Hundeleben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen