Freitag, 13. April 2018

Cuckold ejakuliert in besamte Ehehure?

Es ist nur ein Wunsch. Von Anfang an war klar, dass ich mich nicht Ehemann nennen darf, der den ehelichen Sex mit seiner Ehefrau im Ehebett hat, weil ich 2015 im Jahr unserer Eheschließung bereits auf dem Weg war, C3 Cuckold zu werden. Zu dem Zeitpunkt ließ Total Power Exchange mich bereits nicht mehr aussteigen, es war also nur noch eine Frage der Zeit, denn schon lange lagen andere Männer neben der Eheherrin im Bett und vergnügten sich mit ihr als Ehehure und Hotwife. 

Hotwife, Ehehure - mit anderen Männern im Ehebett


Ich hingegen darf an ihren Füßen lecken - jeden Tag. Jeden Tag Sklavenleben, kein Davor, kein Danach, ich sieze die Frau, mit der ich verheiratet bin, immerzu. Mir gestattet sie, an ihr zu riechen, wenn ich vor ihr knie. Darüber hinaus ist zwischen ihren Beinen für mich eine Tabuzone, oral, mit Cunnilingus, darf ich sie nur dann bedienen, wenn sie besamt wurde und es dann zu meiner Aufgabe als Cuckold gehört, den Samen ihres Liebhabers aus ihr auszulecken. Dann ruft sie nach mir, zitiert mich zwischen ihre Beine, zu ihrem Sex, den ich dann rieche und schmecke, der sich dann auch über mein Gesicht verteilt, weil alles nass ist.

Endstation Cuckold

Wenn ich sie lecken darf, dann nur an ihrem Hintern und an ihren Füßen, selten hält sie mir auch ihre Hände oder Finger dafür vors Gesicht. Das Recht, mich mit der Eheherrin sexuell zu vereinen, habe ich längst und schon vor Jahren verloren, als wir noch nicht verheiratet waren, ich aber von Zeit zu Zeit immer einmal wieder in den Genuss kommen durfte. Es gab Zeiten, in denen durfte ich abspritzen, wurde danach aber sofort für einige Stunden in die Isolationskiste gesperrt, um dort das kalte Runterkommen zu lernen - Orgasmus gehabt, befriedigt, um dann im Hardcore SM zu verschwinden.

Wunsch, in die besamte Hotwife Ehehure zu ejakulieren

Mein sehnlichster Wunsch ist es, einmal in meinem Cuckold-Leben, die besondere Form der Erniedrigung spüren zu dürfen, und in die frisch besamte Vagina der Eheherrin eindringen zu dürfen, nur, um in ihr, in die besamte Vagina zu ejakulieren, als zweite Wahl, die wenigen Sekunden, die mir bleiben, als Niete im Bett. Wie wäre es, nur noch in der besamten Eheherrin eigene sexuelle Befriedigung erleben zu dürfen oder zu müssen? Dürfen oder Müssen? Diese Phase scheint vorbei, genau so, wie sexuelle Befriedigung.

Als Cuckold C3 alles immer brav auslecken und schlucken

Herrin, darum bettele ich Sie an, ich Niete im Bett, um mich immer mehr und immer weiter zu erniedrigen vor Ihnen. Jetzt hat die Hotwife Ehehure das Thema eines zweiten Mannes wieder beiläufig erwähnt, mich jedoch meint sie damit nicht, sagte sie.


BDSM, SM, Domina, Herrin, Eheherrin, Ehesklave, Cuckold, C3, Besamte Ehehure, Endstation Cuckold, Zweiter Mann, Sperma auslecken, Schlucken, Total Power Exchange

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen