Samstag, 7. April 2018

Nacht, wann immer es sein muss - bitte für immer


Schließ dich ein und lass es laufen, wer will schon Mitleid haben? Dann doch lieber Verständnis für dieses Leben.

 Freiheit 

Freiheit bedeutet Eigenverantwortlichkeit, Unabhängigkeit, Bewegungsfreiheit und Rechtsanspruch.
Wenn nur noch Eisen mich kleidet.

Ich kann nicht mehr frei sein, wozu auch? Ich entschied mich für ein Sklavenleben, für ein Leben an der Kette und im Käfig, nackt, benutzt, bedienend.

 Eigenverantwortlichkeit 

Ich möchte nur Spielzeug sein, Spielplatz, dafür von Nutzwert sein, die Herrin zu bedienen. Mein Nutzen und meine Bedeutung liegen darin, der Eheherrin Lust und Vergnügen zu bereiten, an ihrer Dominanz und an ihrem Sadismus, egal, was auch immer sie vorhat. Lust am Leid.

 Unabhängigkeit 

Die Kontrolle über mich und mein Leben verloren, meine Sinne eingeschränkt, reduziert, entzogen, der Kopf, der hinter Gummi oder Leder verschwindet. Dunkelheit schenkt, nichts mehr zu sehen, wenig zu hören, nicht mehr reden zu müssen, sondern vollkommen hilflos sein, abhängig von ihr, die ich liebe, der ich gehöre, um geführt, geschlagen, gedemütigt und gefickt zu werden, ausgepeitscht, weggesperrt, verwahrt - um hilflos und wehrlos benutzt zu werden. Irreversible Abhängigkeit ist, was ich suchte, befreit von jedem kleinsten Recht, in jeder Faser meines Lebens kontrolliert, überwacht, fremdbestimmt, um für eine Domina zu leben.

 Bewegungsfreiheit 

Bereit, wenn es sein muss, dauerhaft Restriktionen unterworfen zu sein, verschlossen zu werden, weggesperrt, verwahrt, Ketten am Körper zu tragen, die mich einschränken, nackt zu sein, zu bedienen. Eisen, das zu erkennen gibt.

Ich spüre diese tiefen Anlangen, gefesselt zu werden, angekettet oder weggesperrt zu werden von ihr, nur noch dort für sie zu existieren. Angekettet zu leben, ins Kollier verschraubt zu werden und dann in der Isolationskiste, im Käfig oder in der Kemenate zu verschwinden, bis es wieder Verwendung gibt für mich. Das gibt meinem Leben erstmals Sinn, um in ihrem Besitz, mich nur noch als Eigentum einer Domina zu erkennen. 

Immer wieder, für einen Moment, für eine Stunde, für einen Tag, für ein Leben - um mich zu spüren.

Die Einschränkung meiner körperlichen Bewegungsfreiheit zeigt, dass sie entscheidet und ich ihr gehorche. Ich kann ohne diese Einschränkungen nicht mehr leben, es gibt mir die Sicherheit, zu ihr zu gehören, die Entscheidung über meinen Aufenthaltsort nicht mehr zu treffen, keine Bewegungsfreiheit mehr zu haben.

Meine Idee von Leben besteht darin, angekettet zu sein, Eisen am Körper zu tragen, Manschetten, Fesseln, Gummi. Alles, was nicht gesichert und abgeschlossen ist, ist Spiel, erst durch das Schloss kommt es zum Eigentumsübergang.

Meine Tätowierungen sind irreversible Einschränkungen meiner Bewegungsfreiheit, die mich nicht mehr ohne weiteres draußen unbeobachtet, nicht mehr unbehelligt teilnehmen lassen. Doch das ist erst der Anfang, jetzt weiß ich, dass ich vollkommen zutätowiert werden muss, darum werde ich betteln, um so den Platz nicht nur am Rand, sondern außerhalb der Gesellschaft nur noch einnehmen zu können. 

 Rechtsanspruch 

Ich unterschrieb einen Vertrag, der es endgültig besiegelte, der bedeutete, dass es von dem Zeitpunkt an dauerhaft war, lebenslang, dass ich dadurch moralisch jeden Rechtsanspruch verlor, meine Freiheit mit dieser Unterschrift freiwillig abgab, darauf verzichtete. Zudem gibt es Verträge mit eindeutigem Rechtsanspruch für die Domina, der ich gehöre, jederzeit kann sie diese Verträge einlösen, Einhaltung von mir einfordern, dann bin ich ruiniert. Für mich gilt seitdem, ganz genau aufzupassen, was ich tue und lasse, denn ansonsten werde ich mein restliches Leben dafür bezahlen müssen.

Jeden Vertrag will ich unterschreiben, der alles von mir abverlangt, wenn er es nur verlangen würde.

Das, wovor ich mich fürchte, beinhaltet das, was in mir angelegt ist. Ich bin abgebogen, um dieses zu leben, die Phantasie wahrwerden zu lassen. Ein tägliches Programm hilft, zu vergessen. Vollständig. Alles. Es sich nehmen.

Bitte, für immer.


BDSM, SM, Manifest, Domina, Herrin, Eheherrin, Ehesklave, Freiheit, Eigenverantwortlichkeit, Unabhängigkeit, Bewegungsfreiheit, Rechtsanspruch, Eisen, Angekettet, Kollier, Kemenate, Isolationskiste, Käfig, Kette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen