Samstag, 21. April 2018

Sklave, Ehesklave, Cuckold, C3

Die Eheherrin und Hotwife meines Lebens ist eine bekennende Ehehuhre, von ihrem Liebhaber, von Odin, was für ein Sexgott, wird sie im Sexolymp gejagt und erlegt. Ich hingegen darf durch diese Ehehure von den verbotenen Früchten des Sexolymps kosten, sie nimmt mich mit und öffnet die Tür dorthin einen Spalt, dann kommt Odin und zerrt sie hinein, ich darf zusehen, mit ansehen, wie richtiger Sex geht, wie dieser sich anhört und wie dieser riecht und schmeckt. 


Dann, wenn alles vorbei ist, dann öffnet sich die Tür für mich, dann darf ich hineinkriechen, natürlich nackt und nur auf allen Vieren, um meine Aufgabe zu erfüllen, das kostbare Sperma, das Odin für seine Hotwife verspritzte, wie ein Hund aufzulecken oder aus der Herrin auszulecken, um es dankbar zu schlucken.


In meinem alten Leben verschwendete ich keine Sekunde daran, jemals das Sperma eines anderen Mannes wirklich zu schlucken, nicht einmal mein eigenes Sperma bekam ich runter, weil, wenn es vorbei war, abgespritzt, in ein bereitgestelltes Gefäß, führte mein erster und unverzüglicher Gang ins Bad, um diesen Dreck zu entsorgen, ich bin doch nicht blöd. 

Die Herrin genießt es und es erregt sie, zu wissen, dass ich zusehe, wie sie den Sex ihres Lebens hat und ich dabei in Keuschhaltung keine Befriedigung erfahren darf. Dadurch lebe ich ein so wundervolles und am erbärmlichen Ehepimmel abgemeldetes Leben, das aufregender nicht sein kann. 


Ich gehöre einer Domina, fest in ihrem Besitz, ihr Eigentum, eine Amöbe ist aus mir geworden, ein Wurm, der nur an ihren Füßen lecken will, der ihr Halsband voller Stolz trägt, die Leine, eine Kette, wie eine Krawatte zu tragen bereit ist - jederzeit und überall. Ich bin so gern unter ihr, sehe so gern zu ihr auf.

Die Erniedrigung, zuzusehen, wenn sie sich mit anderen Männern vergnügt, erregt mich. Ja, ich stehe dazu, dass es zu meinen Anlagen gehört, massiv erniedrigt zu werden und daraus meine Erregung zu ziehen. Erbärmlich, ich weiß, aber ich bin doch so gern einfach nur erbärmlich.


Ihre Füße lecken zu dürfen, ihren Urin saufen zu dürfen, ihren Hintern sauberzulecken, ehrt mich sehr. Sie nach ihrem Sex auszulecken, zeigt, was ich für ein Wurm ich bin, der keinen eigenen Sex mehr hat. 


BDSM, SM, Domina, Herrin, Eheherrin, Ehehure, Ehesklave, Odin, Sperma auflecken, Sperma auslecken, Sperma schlucken, C3, Cuckold, Erniedrigung, Sexuell erniedrigt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen