Freitag, 20. April 2018

Vorsicht Wunsch: Sexuelle Sklaverei sollte legalisiert werden

Was nur führt dazu, dass ich immer tiefer abrutsche ins Sklavenleben und in diese Identität? Das alte Leben? Was war das? Wann war das? Wie war das? Warum war das? Ich rutsche ab, das merke ich. Wünsche? Sind es Wünsche? Nein. Es ist das, was in mir für Unruhe sorgt, es ist das, was ich bin. So fingen wir an, so sollte ich es fortführen, als offenes Buch, dieser Blog, die Lektüre für die Domina, der ich gehöre.

Vorsichtig mit dem, was ich mir wünsche? 
Nein, nun nicht mehr.

Vor einem Glory Hole warten, die Kette, die vom Halsband durch das Loch hindurchführt, wenn an der Kette gezogen wird, landet meine Maulfotze vor dem Loch, um sich an mir abzureagieren, zu besamen, damit ich schlucke, nicht wissend, von wem. Das Sexkino ruft.

Jeden Tag zeigt die Herrin mir, was ich nicht mehr haben kann, als ihr Cuckold, wenn sie vor mir herwackelt, auf ihren High Heels, sich vorne ihre Zehen durchs Leder pressen, rot lackiert. Sie hebt ihr kurzes Kleid an, ist darunter nackt, unten ohne, wenn sie sich von mir zu Odin fahren lässt. Dann hebt sie ihr Kleid noch weiter an, zeigt mir ihre Titten, ebenfalls nackt - so, wie Odin es gefällt. Für ihn macht sie alles. Bitte hören Sie nicht auf, mich sexuell zu erniedrigen, Herrin.

Ich möchte in einem Hundeleben verschwinden.

Wenn sie mich an die Kette legt, weiß sie, wo ich auf sie warte

Ich bettele darum, das Sperma schlucken zu dürfen, das für Sie verspritzt wird, Herrin. Als Zweiloch verkomme ich zu wertlosem Fickfleisch, bitte Herrin, bieten Sie mich bitte an, zum Bedienen.

Bitte, Herrin, erzählen Sie jedem auf natürliche Weise, was für eine Niete ich im Bett bin, Herrin, und, dass ich C3 Cucki bin. Herrin, darf ich auch ein T-Shirt haben, wie der Ehepimmel der bezaubernden Hotwife?

Cuckold - die Niete im Bett

Sperren Sie mich in ein Loch, in dem ich verschwinde, in dem ich nur noch für Sie stattfinde, für niemanden sonst. Rausgelassen, nur, wenn ich an Ihrer Seite ins Licht geführt werde. Kemenate, Isolationskiste, Käfig, Kette als mein Zimmer? Darf ich oben die Zelle bauen? Bitte, Herrin, zerstören Sie meine letzten Reste Idee und Erinnerung an Freiheit.

Lassen Sie mich nur noch vom Käfig aus oder aus der Kemenate im Blog schreiben, als Tribut. Für eine Stunde im Blog gehöre ich eine Stunde in Dunkelheit und Isolation, in die Kiste oder Kemenate.

Bitte, Herrin, bieten Sie mich jedem an, der Druck verspürt, der sich abreagieren muss, an meinen Löchern, an meinem Status, an meinem Schmerz. Breitbeinig, für Schwanz, Wort, Peitsche.

Wann darf ich weinen?


Fassen Sie mich an, um mir jedes Versprechen abzuverlangen, um mich um jede Unmöglichkeit betteln zu lassen, Herrin

Verbringen Sie Tage im Licht und Nächte der Lust, legen mich an die Kette, Halseisen, Fußeisen, kurze Strafkette, die Füße und Hals verbindet, um in Krämpfen an Sie zu denken, Herrin. 

Bringen Sie mich dazu, Dinge zu tun, um Dinge zu betteln, die ich später bereuen werden

Lassen Sie mich immer weiter tätowieren, es zersetzt so schön, so erkenne ich, wirklich dumm, mich in immer größere Abhängigkeit zu begeben - ohne Sie nichts mehr zu sein. Bitte, Herrin, ziehen Sie den Schlussstrich an Endgültigkeit damit, dass Sie mir Hände und Hals und Gesicht tätowieren lassen. Schon jetzt kriechen die Tätowierungen mir hinten aus dem Kragen hinaus, sind teilweise zu sehen. 


Ja, Herrin, bitte foltern Sie mich, Herrin

Sperren Sie mich weg, lassen Sie mich in Ihrem Leben verschwinden, behandeln Sie mich schlecht, wie ein Stück Scheiße. Das Gegenteil von dem, was mir gefällt, ist gerade gut genug für mich. Darf ich bluten, darf ich weinen, darf ich schreien für Sie?

Darf das Eisen an mir irgendwann vernietet werden?

Ein Stau, es musste jetzt raus, was sich in den Ecken an Dreck ansammelte, ... bitte, Herrin.

Bitte, Herrin, lassen Sie mich an Ihrer Seite sein, unten, zu Ihren Füßen, mein Leben in Ihrem aufgehen, lassen Sie mich Zeit mit Ihnen verbringen, Herrin.


BDSM, SM, Domina, Herrin, Eheherrin, Ehesklave, Cuckold, C3, Vorsicht Wunsch, Folter, Eisen vernietet, Dreck, Weinen, Käfig, Isolationskiste, Kemenate, Kette, Glory Hole, Ehepimmel, Hotwife

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen