Samstag, 30. Juni 2018

Endgültigkeit? Irreversibel?

In deinem Kopf ist dein Sklavenleben bereits fest verankert, geh davon aus, dass es endgültig ist, was du jetzt bist, wirst du nicht mehr loswerden können. Sei dir sicher. Viel zu sehr sehntest du dich nach diesem Leben und bist deiner Herrin so hörig. Sie kann mit dir machen, was sie will und damit meine ich nicht irgendwelche schlimmen Praktiken, die du für sie aushalten willst. Nein, was wäre viel zu einfach und würde dich womöglich sogar bedienen. 

Sie spielt oft mit dir auf die Weise, die du gar nicht als Spiel erkennst, weil es nicht dein Spiel ist, sondern das Spiel deiner Herrin. Spielball, ohne es zu wissen? Schau an, wieder ein Fall, wie erbärmlich du bist. Wirf einen Blick in den Spiegel und vergleiche dich mit dem, wie du warst, bevor du deine Herrin kennenlerntest. Huch? Eine Veränderung? Nein! Wie kommt das denn? Haare abrasiert? Ist das alles? Nein, dreh dich um, dein Rücken. Das ist Endgültigkeit, die du nicht einfach wieder abwischen kannst, wenn es dir zu viel wird.

Endgültigkeit? So unversehrt wirst du in einem Leben niemals wieder aussehen!

Erniedrigung und Macht, dich so zu sehen, Erniedrigung für dich, damit für den Rest deines Leben gekennzeichnet zu sein, Macht für deine Herrin, das mit dir anstellen zu können und es jederzeit auch noch uneingeschränkt verschärfen zu können. Ist das nicht ein wunderschöner Unterschied, wie irreversibel du verändert wurdest? Dreck bist du, demontiert, gesellschaftlich dadurch bereits zerstört, weil du es dort verbergen musst.

Ich genieße diesen Unterschied. Das war erst der Anfang.

Zudem wirst du deinen Platz niemals neben deiner Herrin einnehmen, sondern immer unter ihr stehen, jederzeit kann sie dich wegsperren und verschwinden lassen, anketten oder auspeitschen, du könntest jederzeit in einem Loch verschwinden und das ist keine Drohung. Du weißt, dass es  bereits ein Angebot an deine Herrin gab, dich in dem Keller eines homosexuellen SM-Paares verschwinden lassen zu können - jederzeit. Deine Freier, aus deiner Zeit als Stricher.

Endgültig ist auch dein sexueller Status hier besiegelt, du wirst mit keiner anderen Frau mehr, außer mit deiner Herrin, Sex haben und deine Herrin will mit dir schon seit einiger Zeit keinen Sex mehr haben, wie du sicherlich schon mitbekommen hast. Weil du sie nicht ansatzweise befriedigst. Endgültig, dass du eine Niete im Bett bist, weil du Schnellspritzer nach wenigen Sekunden fertig bist. Was bleibt? Kein Sex von heterosexueller Natur. Was bleibt? Männer. Was bist du? Zweiloch. Was bleibt? Der Sex in deinen Löchern. Sei dir gewiss, dass das so bleibt. Deine Herrin wird dich fisten und immer mehr weiten, mal sehen, wann du inkontinent wirst, irreversibel übrigens.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen