Freitag, 15. Juni 2018

Mein Leben als abgemeldeter Cuckold Ehesklave

Meine Abrichtung auf die Bedürfnisse der Eheherrin führte dazu, meine eigene Idee vom Thema SM immer mehr aus den Augen zu verlieren, weil es nicht um den geht, der dient. Wie hypnotisiert fühle ich mich, hechelnd nach dem Dreck, den sie mir beibrachte, den sie mir einst aufzwang, wieder abließ von mir, wenn ich noch nicht so weit war, um irgendwann wieder anzusetzen, so lange, bis es gesetzt war in mir. Meine einstigen Bedürfnisse bedient sie nicht mehr.

Ehesklave in einem Sklavenleben

Das, was die Eheherrin mit mir anstellt, betäubt mich, meine Sinne, meine Wahrnehmung, ich hänge so sehr an ihr, wie an einer Droge, sie hat mich irreversibel abhängig gemacht, von diesem Leben mit ihr. Als jemand, der als Sub ganz klare Ansagen machte, bin ich in ihr Leben gestolpert, um zu erkennen, viel mehr zu wollen, als zu spielen. Dann klopfte es an meine Tür, das Sklavenleben, und ich gab alles auf, um dort zu landen. Jetzt, sieben Jahre später, bin ich zur Marionette einer Domina geworden, Ehesklave in einem Sklavenleben. 

Hörig, abhängig, gehorche ich willfährig, wenn ich verbalen Widerstand leiste, dann als Sturm in einem Wasserglas, jederzeit mit der Angst, in der Isolationskiste zu verschwinden. Konflikte beendet die Eheherrin gern so, dort, für mich.

Mein Leben als abgemeldeter Cuckold Ehesklave

Ich bete ihre Füße an und lecke an ihrer getragenen Unterhose, wenn sie diese wieder einmal irgendwo für mich auf den Boden geworfen hat. Sie dringt in mich ein, mit ihrem Strap-on oder mit diesen langen Dildos, sogar mit ihrer Hand. Sie fistet mich und hat meinen Ehepimmel abgemeldet, ich habe den Sex, den sie sehen will, ich werde auf die Art und Weise mit den Instrumenten abgerichtet, die sie auswählt, in einer Härte und Dauer, die sie festsetzt, ich werde von dem ferngehalten, was sie aussetzt oder entfernt. Mein glückliches Leben in permanenter Erregung als abgemeldeter Cuckold Ehesklave.


--- 
BDSM, SM, Knechtschaft, Kettensklave, ein Leben, immer mehr an der Kette einer Domina, der Eheherrin. Cuckold, Ehesklave, Abrichtung, Emotionale Abhängigkeit, Irreversibel, Bedürfnisse, Fisten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse uns einen Kommentar...