Montag, 18. Juni 2018

Wo führen meine Gedanken mich schon wieder hin?

Verliebt in einen Kerker, in die Idee von einem anderen Leben, das ich nun führe. Die Schönheit von Hogtied, wenn die rauen Seile sich ins Fleisch fressen, sie dann den Knebel setzt und geht, wenn alles taub wurde, kommt sie zurück. Hilflos am Boden liegend, stehen sie über dir, wenn deine Arme und Beine hinten am Rücken fest zusammengebunden sind, mit einem Seil zudem verbunden werden, kannst du dich dann noch wehren?

Die Eisenschellen kommen bald und führen mich aus.

Meine Löcher lieben es, versiegelt zu werden, tief und breit ausgefüllt, mich selbst zu erniedrigen, darum zu betteln, mit versiegelten Fotzenlöchern auskommen zu müssen, zu leiden, den Druck zu spüren, wie es ist, anal geweitet zu werden, um die anschließende Faust der Herrin ungehindert und so schnell in mir verschwinden zu sehen. Nach dem Fisten kann dieser unendlich große Zapfen wohl bald gesetzt werden. 

Komfort ist es, für die Herrin Schemel zu sein, Sitzkissen, Ablage für ihre Füße oder Beine, unten, vor ihr, am Boden dafür eng und bewegungslos, zusammengekrümmt gefesselt und fixiert werden. Aushalten dürfen, während sie ein Buch liest oder einen Film sich ansieht, zieht sie mir eine Maske über den Kopf oder blendet einfach meine Augen aus, setzt einen Knebel, mit dem ich Antworten muss. 

Diese wirklich extremen Maßnahmen meiner Abrichtung helfen mir auf besondere Weise, alles andere immer mehr zu vergessen und das zu verinnerlichen, was es anzunehmen gilt. 

Ich bin so sehr gespannt, wie es ist, das erste Mal besamt zu werden, Spermaentladestation zu sein, mit meiner Maulfotze das Sperma direkt vom Schwanz eingefickt zu bekommen.

Bitte, Schmerzen, Herrin.

Meine Aufnahmefähigkeit hat sie nahezu verzehnfacht, in allem steigert sie mich immer mehr.



--- 
BDSM, SM, Knechtschaft, Kettensklave, ein Leben, immer mehr an der Kette einer Domina, der Eheherrin. Bekenntnis Kerkerzelle, Eisenschellen, Sex in meinen Löchern, Betteln, Selbsterniedrigung, Maulfotzenbesamung, Spermaentladestation, Schmerzen, Analzapfen, Hogtied.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse uns einen Kommentar...